Modellierung und optimale Regelung von elektrischen Motoren mit redundanten Wicklungssystemen

Ein Fehler eines elektrischen Motors kann in manchen Anwendungen zu einem potenziell gefährlichen Verhalten des Gesamtsystems führen. In diesem Forschungsprojekt werden Methoden zur Fehlererkennung sowie den fehlertoleranten Betrieb von Permanentmagnet-Synchronmotoren entwickelt. Weiterlesen →

Modellierung und Regelung von Spritzgießmaschinen

Spritzgießen ist das am weitesten verbreitete Produktionsverfahren zum Erzeugen von Kunststoffbauteilen. In diesem Forschungsprojekt werden Regelungsstrategien für den optimalen Betrieb von Spritzgießmaschinen entwickelt. Weiterlesen →

Modellierung und optimale Regelung von Permanentmagnet-Synchronmotoren

Permanentmagnet-Synchronmotoren (PMSM) sind sehr weit verbreitet in vielen Industrieanlagen (z.B. der Robotik). Dieses Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der optimalen Regelung von PMSM, wobei vor allem die magnetische Sättigung und nicht-sinusförmige Feldgrößen systematisch berücksichtigt werden. Weiterlesen →

Modellierung und Regelung hydraulischer Antriebssysteme

Hydraulische Antriebe sind aufgrund ihrer hohen Leistungsdichte bei gleichzeitig kleinem Bauraum und geringem Gewicht weitverbreitet in vielen industriellen Anwendungen. Im Rahmen dieses Forschungssprojektes werden für hydraulische Antriebssysteme optimale, modell-prädiktive Regelungsstrategien entwickelt und praktisch erprobt. Weiterlesen →

Regelung von Pumpspeicherkraftwerken

Um Schwankungen der Energieerzeugung und des Energieverbrauchs auszugleichen werden Pumpspeicherkraftwerke eingesetzt. Diese leisten einen wesentlichen Beitrag zur Stabilisierung des elektrischen Verteilnetzes. In diesem Forschungsprojekt werden die effiziente mathematische Beschreibung, der optimale Betrieb sowie die zugehörigen Regelungs- und Beobachterstrategien für drehzahlvariable Pumpspeicherkraftwerke erforscht. Weiterlesen →

Elektrorheologische Flüssigkeiten 2007 - 2011

Elektrorheologische Flüssigkeiten (ERF) erlauben eine direkte Beeinflussung der rheologischen Eigenschaften mit Hilfe eines elektrischen Feldes. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurde der Einsatz von ERF in Ventilen, semi-aktiven Radaufhängungen sowie Schockabsorbern untersucht. Weiterlesen →

Aktive Kamerastabilisierungsplattform 2010 - 2014

Die Stabilisierung der Orientierung einer Kamera ist eine wichtige Aufgabe beim Filmen von dynamischen Szenen in Film- und TV-Produktionen. Dieses Projekt betrachtet eine neuartige aktive Kamerastabilisierungsplattform, die von qinematiq entwickelt wurde. Die Arbeiten im Projekt beinhalteten den Systementwurf, die Entwicklung von Schätzstrategien für die Kameraorientierung sowie den Entwurf einer nichtlinearen Regelungsstrategie für die Kameraorientierung. Weiterlesen →

Mobiler DRT-VLF Prüfgenerator 2011 - 2015

Der Test von Hochspannungskabel ist von besonderer Bedeutung für die Zuverlässigkeit von elektrischen Verteilnetzen. Im Rahmen dieses Projektes wurde die Regelung eines Prüfgenerators untersucht, welcher Hochspannungen sehr niedriger Frequenz (VLF) einsetzt. Zusätzlich zur einer optimalen Regelungsstrategie wurde mittels einer Optimierung der Systemparameter eine wesentliche Verbesserung der Eigenschaften des geschlossen Regelkreise erreicht. Die praktische Eignung der Regelungs- und Schätzstrategien wurde mittels Versuchen am realen System nachgewiesen. Weiterlesen →

Optimierungsbasierte Regelungsmethoden an einem Turmdrehkran im Labormaßstab

Turmdrehkräne sind sehr weit verbreitet und stellen ein interessantes Anwendungsgebiet für die Regelungstechnik dar. Eine wichtige Aufgabenstellung ist das Positionieren des Hakens unter gleichzeitiger Minimierung von Pendelbewegungen des Seils an der Sollposition. Eine weitere mögliche Zielsetzung ist die Unterdrückung von Störungen wie zum Beispiel Windkräfte und unterschiedlich große Lastmassen.

Für die Erfüllung dieser und weiterer Aufgabenstellungen werden geeignete Regelungskonzepte entwickelt und an einem Turmdrehkran im Labormaßstab getestet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf optimierungsbasierten Ansätzen, im Speziellen aus dem Bereich der modellprädiktiven Regelung (MPC). Weiterlesen →

Hol-I-Wood PR

Die Korrektur von natürlichen Holzdefekten, wie z.B. Harztaschen oder Astlöchern, unterbricht die automatisierten Produktionsabläufe in der Holzindustrie. Dabei ist die menschliche Arbeitskraft insbesondere für die Detektion und Klassifikation von Holzdefekten sowie für deren Reparatur erforderlich.

Diese für den Menschen monotone und mühselige Arbeit wird im Rahmen des Projekts Hol-I-Wood PR automatisiert. Diese innovative so genannte "Wood Patching"-Anlage wird in die Schalungsplattenproduktion unserer Partner integriert. Weiterlesen →