Fachvertiefung: Robotik und Bildverarbeitung

Mobile Robotik:

  • Überblick über Motoren und Sensoren und deren Modellierung in der Robotik
  • Fortbewegungsarten von mobilen Robotern
  • Koordinatentransformationen
  • Bahnplanung, Navigation
  • Verhalten
  • Mapping, SLAM (Simultaneous Localization and Mapping)

Bildverarbeitung:

  • Grundlagen, Bildrepräsentation, Farbräume
  • Filteroperationen
  • Feature Extraktion

Der Übungsteil besteht aus einem “Robohockey”-Wettbewerb mit abschließendem Finale am LVA-Ende, bei welchem jeweils 2 mobile Roboter gegeneinander antreten und Punkte erspielen müssen (Spielfeld erkennen, Tore schießen…). 2-4 Teams von 2-4 Studenten programmieren während des Semesters je einen mobilen Roboter so, dass er mit Hilfe von Laser- und Kamerasensoren das Spielfeld, sowie Gegner, Tore und Pucks erkennen und selbstständig navigieren und spielen kann. Die Entwicklung findet dabei zuerst mit Hilfe eines 3D Simulators und schließlich am realen Roboter statt.